22.12.2011

Interdisziplinäre Trauma-Fachtagung "Gewalt macht sprachlos"

Das Trauma Institut Mainz (TIM) veranstaltet am 5. März 2012 eine Interdisziplinäre Trauma-Fachtagung, die sich an alle richtet, die mit Opfern (extremer) Gewalt beruflich zu tun haben, insbesondere aus den Bereichen Justiz, polizeiliche Ermittlung, Sozialpädagogik und Sozialarbeit, Medizin und Psychotherapie. Ziel der Tagung ist ein Austausch, der über die Fachgrenzen hinaus Vernetzung ermöglicht und Kenntnisse über juristische, neurophysiologische und psychotraumatologische
Aspekte von Gewalterfahrungen vermittelt.

"Gewalt hinterlässt Spuren im Gehirn. Erinnerungsvermögen und Denkvermögen können durch eine Traumatisierung geschädigt werden. Ihre Folgen werden buchstäblich an die nächste Generation „vererbt“, indem das Stressbewältigungssystem auch der Kinder beeinträchtigt wird."

Download (pdf)
Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „Fortbildung“