26.09.2017

40 Millionen Menschen leben weltweit in sklavenähnlichen Verhältnissen

Am 19.09.2017 hat die Internationale Arbeitsorganisation (International Labour Organization - ILO) in Kooperation mit der Internationalen Organisation für Migration (IOM) den Report "Global estimates of modern slavery: forced labour and forced marriage" veröffentlicht und insbesondere darauf hingewiesen, dass derzeit weltweit über 40 Millionen Menschen gegen ihren Willen in sklavenähnlichen Verhältnissen leben und arbeiten.

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „UN“