03.09.2017

Studie der Bertelsmann-Stiftung: "Soziale Marktwirtschaft: Wohlstand für Alle – oder doch nur für Wenige?"

Die Bertelsmann-Stiftung (BSt) hat am 28.08.2017 die Studie "Soziale Marktwirtschaft: Wohlstand für Alle – oder doch nur für Wenige?" veröffentlicht.

Zum Hintergrund informiert die Stiftung auf ihrer Webseite: "Für die Studie untersuchten Wissenschaftler des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in unserem Auftrag Anspruch und Wirklichkeit der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland. Indem die Studie die Jahrzehnte 1950 bis 2014 betrachtet, kann umfassender als in bisherigen Untersuchungen analysiert werden, wie sich der materielle Wohlstand bei uns entwickelte und verteilte. Für die Analyse wurden Haushaltssurveys, administrative Steuer- und Arbeitsmarktstatistiken sowie regionale Wirtschaftsstatistiken mit der historischen Entwicklung relevanter Wachstums- und Verteilungsindikatoren kombiniert. So wurde insbesondere auf das Sozio-oekonomische Panel (SOEP), die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS), die Stichprobe der integrierten Arbeitsmarktbiografien (SIAB), die World Wealth and Income Data Base (WID), das Taxpayer-Panel (TPP) sowie auf die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen der Länder (VGRdL) zurückgegriffen. Durch die Kombination dieser Datenquellen konnten in der Studie Daten untereinander ergänzt werden. Diese Vorgehensweise ermöglichte es, die Sozialen Marktwirtschaft besser einzuschätzen: So konnten der Analysezeitraum ausgedehnt, verschiedene Einkommenskonzepte nebeneinander betrachtet sowie regional unterschiedliche Entwicklungen in den Fokus genommen werden."

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „Studie“