Freie Kulturschule e.V.

"memoartis® ist Kommunizieren in und über Kunst" . Als außerschulisches Projekt kommt memoatis® erfolgreich als Gewalt- und Suchtprävention zum Einsatz. Als Methode in der Gruppentherapie bietet es eine effektive Ergänzung zu gängigen psychotherapeutischen Verfahren. Seine nonverbalen und künstlerischen Mittel impulsieren eine unmittelbare Art der Themenfindung und eine Hilfe zur differenzierten Reflexion. Darüber hinaus bietet es vielfältige Möglichkeiten im Rahmen der Paartherapie oder bei Teamprozessen. Unabhängig der Zielgruppen bleibt das kreative und ästhetische Spiel der rote Faden: durch den spielerischen Zugang zu den Objekten, durch Zeichnen und Malen, durch Bewegungsimprovisationen, durch das Üben präziser Beobachtung, Beschreibung, Wahrnehmung. Im Verlaufe entstehen individuelle „Memoartiskarten“. Hierüber werden ganz individuelle Geschichten mit und hinter den Dingen erzählt und erinnert, Selbst- und Fremdwahrnehmung werden vertieft sowie sozial-kommunikative Kompetenzen in wertfreier Atmosphäre gefördert. Wo kann memoartis® gespielt werden? Überall dort, wo Freiräume entstehen dürfen für achtsame, sozial-künstlerische Kommunikation, für unmittelbares Erleben von Kunst und Bewegung, für kreatives Handeln. Wer kann memoartis® spielen? Jeder! Überzeugen sie sich selbst im Eingangsfoyer 383 oder am Infostand 384, siehe: http://www.freie-kulturschule-ka.de/35.html
Anschrift:
Nördliche Uferstraße 4-6
76189 Karlsruhe
in Baden-Württemberg
Telefon:
0721-205550
Fax:
0721-1516889
 

In der Onlinedokumentation

Infostand, 15. DPT: Sonderausstellung
Infostand, 15. DPT: Infostand