Berufsfortbildungswerk des DGB

Das Berufsfortbildungswerk des DGB mit seinen Tochtergesellschaften inab und weitblick ist der bundesweit größter Anbieter von beruflichen Fortbildungsmaßnahmen, Resozialisierungsprojekten und Übergangsmanagement in deutschen Justizvollzugsanstalten.

Auf der Basis von mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Resozialisierung von Strafgefangenen erarbeiten wir Strategien
und Konzepte, entwickeln Projekte und setzen sie zielorientiert um.

Wir fördern – und fordern – Teilnehmer/innen von Qualifizierungen nach den persönlichen Voraussetzungen und Möglichkeiten.
Wir vermitteln, beraten und betreuen in einem bundesweiten Netzwerk und tauschen uns mit unseren Partnern im europäischen Bereich aus.

Die Konzeptionierung, Antragstellung und Umsetzung EU-geförderter Projekte ist ein wesentlicher Kompetenzbereich
des bfw.


Im Strafvollzug betreut das bfw aktuell an mehr als 50 Justizvollzugsanstalten in Deutschland über 2.400 Personen, mit rund 200 verschiedenen Angeboten zur Qualifizierung, beruflichen Wiedereingliederung und Übergangsmanagement.

Kein anderes externes Bildungsunternehmen bereitet in deutschen Justizvollzugsanstalten mehr Strafgefangene
auf eine Zukunft im ersten Arbeitsmarkt vor.

Perspektiven entwickeln mit dem bfw – im Strafvollzug und generell für die berufliche Qualifzierung:
Gerne sagen wir Ihnen mehr dazu.
Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf !
Anschrift:
Schimmelbuschstr. 55
40699 Erkrath
in Nordrhein-Westfalen (Düsseldorf)
Telefon:
02104 499-0
Webseite:

In der Onlinedokumentation

Infostand, 15. DPT: Infostand,
Infostand, 14. DPT: Infostand,