Archiv der Jugendkulturen e. V.

Jugendkulturen sind aufregend, kreativ und bunt, nicht braun – auch wenn immer häufiger rechtsextreme und rassistische Einsprengsel sichtbar werden.
In diesem Spannungsfeld bewegt sich seit 2001 ein Projekt des Archivs: Culture on the Road.
Es verbindet politische Bildung für Jugendliche und MultiplikatorInnen über Rassismus, Rechtsextremismus, Antisemitismus, Migration, Sexismus, Gewalt und Homophobie mit lebendig und authentisch vermittelten Informationen zu Geschichte und Entwicklungen der Jugendszenen.
Culture on the Road setzt bei dem an, was Jugendliche interessiert: Musik, Mode, Freizeitwelt. Für ein paar Stunden oder Tage können sie an der Faszination der Szenen teilhaben und das eigene kreative Potential austesten, aber auch mehr über deren kritische Seiten erfahren.
Die im Archiv kostenfrei nutzbare Bibliothek verfügt über einen umfassenden Bestand an Büchern, wissenschaftlichen Arbeiten, Tonträgern, Videos, Flyern, Fanzines und Zeitschriften.
Darüber hinaus veröffentlicht das Archiv mit dem Journal der Jugendkulturen eine Fachzeitschrift und bringt im hauseigenen Verlag eine Buchreihe heraus.
Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Programms „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, vom Integrationsbeauftragten des Berliner Senats und von der Bundeszentrale für politische Bildung.
Anschrift:
Fidicinstr. 3
10965 Berlin
in Berlin
Telefon:
030-6942934
Fax:
030-6913016

In der Onlinedokumentation

Infostand, 15. DPT: Infostand,
Infostand, 14. DPT: Infostand,
Infostand, 13. DPT: Infostand,