Kreisausschuss des Odenwaldkreises

„Kids gegen Gewalt – wir üben dafür“
Gewaltpräventionsprojekt an Schulen im Odenwaldkreis
Unter dem Eindruck einer wachsenden Zahl von Auffälligkeiten
bei Kindern in und außerhalb der Schule, wurde 1999 nach
intensiven Gesprächen zwischen Jugendgerichtshilfe Odenwaldkreis
und Polizeidirektion Erbach nach Ansätzen gesucht,
in diesem Sektor präventiv zu arbeiten. Ziel war es, in erster
Linie eine Sensibilisierung der Schüler und Lehrer für das
Thema „Gewalt“ zu erreichen, damit sie sich über das „soziale
Klima“ an ihrer Schule Gedanken machen und gemeinsame
Ziele entwickeln.
Im Jahr 2000 startete das Projekt „Kids gegen Gewalt“ an
odenwälder Schulen. Um unser Angebot flächendeckend
durchführen und für die Schulen feste Ansprechpartner anbieten
zu können, haben wir 2 Projektteams gebildet. Sie bestehen
aus je einer Mitarbeiterin der Jugendgerichtshilfe und
einem Polizeibeamten. Um die persönliche Kontinuität zu
gewährleisten, bleibt die Zuordnung der Schulen zum jeweiligen
Team konstant. Pro Jahr können wir an 8 Schulen im
Odenwald ca. 1 200 Schüler/innen erreichen.
Ziele unseres Konzepts:
Schüler und Lehrer für Formen von Gewalt sensibilisieren;
Konfliktwahrnehmung üben; Deeskalationsstrategien erproben;
Einfühlungsvermögen entwickeln; Gemeinsankeiten entdecken;
Verantwortung für sich selbst übernehmen und sich
mitteilen; Klassensituationen besprechen
Anschrift:
Michelstädter Str. 12
64711 Erbach/Odenwald
in Hessen (Odenwaldkreis)
Telefon:
0 60 62 - 7 03 05
Fax:
0 60 62 - 7 04 01

In der Onlinedokumentation

Infostand, 12. DPT: Infostand,