Deutscher Caritasverband e. V.

Die Befähigungsinitiative der Caritas in Deutschland
Im Juni 2006 lebten in Deutschland 2,2 Millionen Kinder und
Jugendliche unter 18 Jahren auf Grundsicherungsniveau.
Neun Prozent eines Altersjahrgangs erreichen keinen Ausbildungsabschluss
und 15 Prozent keinen Schulabschluss. Bei
ausländischen Jugendlichen liegen die Zahlen überproportional
höher. Der Zusammenhang zwischen niedrigem Einkommen,
geringer Bildung und der Zunahme von Arbeitslosigkeit,
Armut und Gewaltbereitschaft ist alarmierend.
Unter dem Motto „Mach Dich stark für starke Kinder“ will die
Caritas mit der Befähigungsinitiative verstärkt Voraussetzungen
dafür schaffen, dass benachteiligte junge Menschen die
Chance zu einem selbst verantworteten Leben erhalten. Wir
wollen an der Veränderung der Bedingungen mitwirken und
jungen Menschen eine Perspektive geben.
Grundlage der Befähigungsinitiative ist die Befähigungsgerechtigkeit.
Sie geht davon aus, dass jeder Mensch Fähigkeiten
und Talente hat. Diese kann er aber nur entwickeln,
wenn Grundbedingungen wie Bildung, Gesundheitsversorgung,
Schutz vor Diskriminierung und die Möglichkeit der
selbstbestimmten Teilhabe gegeben sind. Die Zukunft und
die individuelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
darf nicht von ihrer sozialen Herkunft bestimmt sein.
Den Beitrag der Caritas wollen wir anhand zwei konkreter
Projekte vorstellen: der Kompetenzagentur aus Freiburg und
der Arbeit des Teams der Sozialen Stadt Wiesbaden-Biebrich
SüdOst.
Anschrift:
Karlstr. 40
79104 Freiburg
in Baden-Württemberg
Telefon:
07 61 - 20 06 68

In der Onlinedokumentation

Infostand, 12. DPT: Infostand,