Christl. Jugenddorfwerk Deutschlands

Das Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e. V. bietet
jährlich 150.000 jungen und erwachsenen Menschen Orientierung
und Zukunftschancen. Sie werden von 8 000 Mitarbeitenden
an über 150 Standorten gefördert, begleitet und ausgebildet.
Grundlage ist das christliche Menschenbild mit der
Vision „Keiner darf verloren gehen!“. Beispiele unserer Arbeit:
Präventive Arbeit in der Erziehungshilfe
Das CJD Rhein-Main ist im Bereich ambulante Erziehungshilfe
sowohl präventiv als auch begleitend tätig. Im Auftrag
der örtlichen Jugendämter beraten und begleiten wir Kinder,
Jugendliche, junge Erwachsene, ihre Eltern und Lehrkräfte
mit den Zielen:
• Teilhabe an schulischer und beruflicher Bildung
• Entwicklungsförderung von Kindern
• Kinderschutz
• Perspektiventwicklung mit Jugendlichen
• Eltern- und Erziehungsberatung
Neue Wege im Strafvollzug – Projekt „Chance“ des CJD
Creglingen
Es gibt es viele Jugendliche als Ersttäter, für die aufgrund ihres
Alters der Strafvollzug keine angemessene pädagogische
Lösung bietet. Auch hat das Urteil des Bundesverfassungsgerichts
zum Jugendstrafvollzug neue Anforderungen gesetzt.
Wir haben daher vom CJD mit der Justiz BaWü nach Alternativen
gesucht und Angebote der Jugendhilfe in der Schnittstelle
zur Justiz entwickelt. So erhalten in Creglingen Jugendliche
im Strafvollzug in freien Formen eine Chance, ohne
Mauer und Stacheldraht, aber mit einer besonderen Pädagogik,
sich eine neue Zukunft zu erarbeiten. Der Ansatz greift!
Anschrift:
Teckstraße 23
73061 Ebersbach
in Baden-Württemberg (Göppingen)
Telefon:
0 71 63 - 93 01 74
Fax:
0 71 63 - 93 02 81

In der Onlinedokumentation

Infostand, 12. DPT: Infostand,