Kriminologischer Dienst, Gesundheitszentrum und Führungsakademie im Bildungsinstitut des niedersächs

In Celle gibt es seit Anfang 2007 eine deutschlandweit einmalige Einrichtung für die Qualitätssteigerung im Justizvollzug. Dort arbeiten Führungsakademie, Kriminologischer Dienst und Gesundheitszentrum unter dem gemeinsamen Dach des Bildungsinstituts des niedersächsischen Justizvollzuges neben- und miteinander. Am neuen Standort Celle hat jede Organisation ihre ursprünglichen Aufgaben beibehalten: Das Gesundheitszentrum betreibt nach dem Motto „Gesundheit ist die Summer aller Krankheiten, die man nicht hat“ speziell auf die Arbeit im Justizvollzug abgestimmte präventive und intervenierende betriebliche Gesundheitsförderung. Coaching, Beratung und Weiterbildung von Führungskräften ist Aufgabe der Führungsakademie, die Vollzugsanstalten auch bei der Auswahl von zukünftigem Führungspersonal berät. Für 2008 lautet ihr Motto: „Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die gerade gefragt sind“ (Henry Ford). Der Kriminologische Dienst ist das Bindeglied zwischen Praxis und Wissenschaft. Er führt eigenständige Forschungen zu Behandlungsmaßnahmen durch, erhebt generelle Daten, berät und betreut Forschungen von externen Personen. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse liefern wichtige Grundlagen für die Entscheidungsträger des Justizvollzuges und Informationen für die Wissenschaft. Vorrangig richten sich die drei Organisationen an den niedersächsischen Justizvollzug, es zeigen aber verstärkt auch andere Bundesländer Interesse und lassen hier ihre Führungskräfte schulen, sich in Gesundheitsfragen beraten und Forschungen durchführen.
Anschrift:
Fuhsestraße 30
29221 Celle
in Niedersachsen
Telefon:
05141-5939402
Fax:
05141-5939410

In der Onlinedokumentation

Infostand, 13. DPT: Infostand,