Institut Suchtprävention - pro mente Oberösterreich

Masterstudienlehrgang Sucht- und Gewaltprävention in pädagogischen Handlungsfeldern: Dieses Bildungsangebot ist eine Kooperation der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich, des Instituts Suchtprävention, der Fachhochschule Oberösterreich und der Johannes-Kepler-Universität Linz. In Wissenschaft, Praxis und Politik besteht ein breiter Konsens darüber, dass Sucht- und Gewaltprävention die größtmögliche Wirkung erzielt, wenn sie von den wesentlichen Akteuren professionell als multidimensionale Gemeinschaftsaufgabe wahrgenommen wird. Im Zentrum der beiden Ausbildungen steht ein starker Praxisbezug, der auf theoretisch-wissenschaftlichen Grundlagen sowie einem interdisziplinären Zugang basiert. Der Masterstudienlehrgang umfasst 120 ECTS Punkte, dauert sechs Semester lang und findet berufsbegleitend statt. Insgesamt sind rund 40 Lehrveranstaltungen zu absolvieren, die von heimischen und internationalen Expertinnen und Experten aus sieben verschiedenen Ländern geleitet werden. Für den Abschluss der Ausbildung ist eine Masterthesis zu erstellen. Neben dem MLG wird zudem ein fünfsemestriger Hochschullehrgang (90 ECTS Punkte) angeboten. Die Bildungsangebote richten sich an Personen der institutionalisierten Sucht- bzw. Gewaltprävention, an Personen mit Bachelor-Abschluss sowie an Berufstätige aus den Bereichen Soziales, Bildung, Gesundheit, Jugendarbeit, Wirtschaft und Polizei.
Anschrift:
Hirschgasse 44
04020 Linz

In der Onlinedokumentation

Infostand, 21. DPT: Infostand,