Landesverband für Kriminalprävention und Resozialisierung Sachsen-Anhalt e.V.

Der Landesverband für Kriminalprävention und Resozialisierung Sachsen-Anhalt e.V. ist der fachliche Dachverband einer vernetzten Struktur von Vereinen der freien Straffälligenhilfe in Sachsen-Anhalt. In den regionalen Mitgliedsvereinen werden Betreuungs- und Hilfsangebote für Gefährdete, Inhaftierte, Haftentlassene und ihren Familienangehörigen vorgehalten und eine umfangreiche kriminalpräventive Arbeit geleistet. Gleichzeitig ist der Landesverband ein fachpolitisches Forum für die Mitarbeiter/innen der freien Straffälligenhilfe, des Sozialen Dienstes und der Justiz. Seit 1990 sichert er durch unterschiedliche Angebote, Arbeitsberatungen, Fortbildungen, Fachtagungen, Supervision und kollegiale Beratungen, den gegenseitigen Erfahrungsaustausch der Vereine und der persönlichen Mitglieder. Die Erfahrungen aus der Arbeit mit den Trägern und Erkenntnisse aus der Arbeit mit ehemaligen Inhaftierten und ihren persönlichen Biographien waren für den Landesverband Motiv, sich für einen außergerichtlichen Tatausgleich und für frühe, präventive Maßnahmen in der Kinder- und Jugendarbeit einzusetzen. Die bestehende Struktur des Landesverbandes konnte für die inhaltliche Umsetzung von spezifischen Projekten genutzt werden und ermöglichte eine sehr zügige fachliche Umsetzung. Der Landesverband leistet politische und fachliche Lobbyarbeit und ist in kriminalpräventiven Landesgremien vertreten.
Anschrift:
Keplerstraße 9/9a
39104 Magdeburg
in Sachsen-Anhalt
Telefon:
0391-5414588

In der Onlinedokumentation

Infostand, 22. DPT: Infostand,
Infostand, 22. DPT: Malgalerie - Zeichnungen und Malereien von Inhaftierten der JVAs Sachsen-Anhalt ,
Infostand, 21. DPT: Infostand,
Infostand, 21. DPT: Infostand,
Infostand, 21. DPT: Malgalerie - Zeichnungen und Malereien von Inhaftierten der JVAs Sachsen-Anhalt,