Kreispolizeibehörde Kleve/Theodor Brauer Haus Kleve

Projekt zur präventiven Bekämpfung der Jugendkriminalität "Haste`nen Plan"

Durch das Projekt sollen Jugendliche in ihrem Normen- und Regelbewusstsein gestärkt werden. Sie sollen darüber hinaus in die Lage versetzt werden, eigenverantwortlicher zu handeln. Bei den Jugendlichen handelt es sich um 10 - 20 Haupt- und Förderschüler im Alter von 12 - 16 Jahren. In fünf Bausteinen von jeweils einem Tag erleben die Schüler anhand eines Sachverhalts "Happy Slapping", basierend auf dem Film Handygewalt, die einzelnen Stationen der Rechtspflege (Polizei mit Deliktsklärung/Anzeigenaufnahme/Vernehmung/erkennungs-dienstlicher Behandlung, Opferschutz, Jugendhilfe im Gerichtsverfahren, Staatsanwaltschaft, Jugendgericht, Bewährungshilfe und Justizvollzugsanstalt). Die Kooperationspartner (Richter, Staatsanwalt, Polizei, etc.) begleiten die Schüler an den Projekttagen. Die Schüler selber übernehmen die Rollen der handelnden Personen (Täter, Zeuge, Opfer, Richter etc.) Erlebnispädagogisch durchlaufen sie die Institutionen und erleben diese realitätsnah. Am Ende der Projekttage wurden bisher in drei Probeläufen, Wahrnehmungs-änderungen zu Straftaten und Gewalt festgestellt, Handlungs- alternativen wurden entwickelt.
Am Infostand werden Infomaterialien, eine Projektausstellung, Filme und Fotos präsentiert. Projektverantwortliche stehen für Diskussionen und Fragen zur Verfügung.
Anschrift:
Kanalstraße 7
47533 Kleve
in Nordrhein-Westfalen
Telefon:
02821-5041810
Fax:
02821-5041815

In der Onlinedokumentation

Infostand, 18. DPT: Infostand,