Polizeidirektion Hannover

Projekt:
Cyber Licence - Der Medienführerschein
Präventionsprojekt "Cyber Licence - Der Medienführerschein"
Das World Wide Web hat die Gesellschaft und die Informationstechnologie global verändert. Computer und Internet sind für die meisten Schülerinnen und Schüler eine Selbstverständlichkeit. Google, YouTube, Facebook und Twitter gehören zur Netzkultur der jungen Generation. Die Elterngeneration kann hier häufig nur noch eingeschränkt mit Rat und Tat zur Seite stehen, so dass viele Jugendliche nach dem Prinzip „Versuch und Irrtum” vorgehen. Die im Internet lauernden Gefahren sind Kindern und Jugendlichen selten bekannt.
Die Entwicklung von "Cybercrime" zeigt, dass vor allem für junge Nutzer ein erhöhtes Risiko besteht, Opfer oder Täter, zum Beispiel von Cyber Mobbing, Happy Slapping, Cyber Grooming, Pornografie/Kinderpornografie oder Urheberrechtsverletzungen, zu werden.
Das Projekt „Cyber Licence - der Medienführerschein” ist ein Initiative von Polizei, hannoverschen Schulen und Netzwerkpartnern (Niedersächsische Landesschulbehörde, klicksafe, DLGI, Medienzentrum der Region Hannover, Verein N21) zur Bildung von Medienkompetenz. An mittlerweile 36 Projektschulen in Hannover und Region wird Schülerinnen und Schülern Medienkompetenz durch Projektmultiplikatoren vermittelt.
In den Schulen wird jugendlichen Nutzern mit der „Cyber Licence” das Angebot unterbreitet, einen zertifizierten Medien-Führerschein zu erwerben, um sich verantwortungsbewusst und sicher in der virtuellen Welt bewegen zu können.
Anschrift:
Hanomagstraße 11
30449 Hannover
in Niedersachsen

In der Onlinedokumentation

Infostand, 17. DPT: Infostand,