Verkehrswacht Bochum e.V.

"Präventionsarbeit - Verkehrssicherheitsarbeit - für ältere Menschen und behinderte Menschen"
Zwei Projekte werden vorgestellt:

1. Älter werden – sicher unterwegs in Bus und Bahn
Ein Projekt der Netzwerkpartner als präventive Reaktion auf den demografischen Wandel

Konzeptziel
Ziel ist die Erhöhung der objektiven Sicherheitslage und die Stärkung des subjektiven Sicherheitsempfindens älterer Menschen im öffentlichen Verkehrsraum.

Präventionsziel
Die Zielgruppe der älteren Menschen, die an den Präventionsveranstaltungen teilgenommen hat, kennt sowohl ihre alterstypischen Leistungseinschränkungen und –einbußen als auch die sich daraus ergebenden Konsequenzen für sicheres Verhalten im öffentlichen Verkehrsraum. Sie verhält sich sicherer und umsichtiger als Fußgänger und ÖPNV-Benutzer.

2. Schritt für Schritt - Menschen mit Handicap - sicher unterwegs zu mehr Mobilität


Die Netzwerkpartner Polizei Bochum, BOGESTRA, Verkehrswacht Bochum und Stadt Bochum haben nun ein zielgruppenspezifisches Programm erstellt, welches auf die besonderen Bedürfnisse der Menschen mit geistiger oftmals verbunden mit körperlicher Behinderung eingeht.
Die Ziele der Verkehrsprävention sowie der Kriminalprävention werden dabei verfolgt.
Wichtige Inhalte wie der sichere Weg zur Haltestelle, das richtige Verhalten an der Haltestelle, beim Einstieg und im Verkehrsmittel sollen geübt werden.
Anschrift:
Bergstraße 77
44791 Bochum
in Nordrhein-Westfalen
Telefon:
0234-584140
Fax:
0234-584108

In der Onlinedokumentation

Infostand, 17. DPT: Infostand,