Bundesstadt Bonn

Sozialräumliches Projekt zur Kriminalprävention
In Medinghoven, einem Stadtteil von Bonn, fallen Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren durch straffälliges und negatives Sozialverhalten auf. Das Sozialraumprojekt Medinghoven wurde gemeinsam von den Erziehungshilfeträgern des Stadtbezirkes und den Fachkräften der Bezirksstelle Hardtberg des Amtes für Kinder, Jugend und Familie unter Einbeziehung der Stadtteilkoordinatorin aufgebaut und umgesetzt.
Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen wurde eine Wohnung eingerichtet. An fünf Nachmittagen vermittelt ein Sozialpädagoge Angebote wie Fußballspielen, Klettern und Kochen, die von den ca. 15 Kindern gerne angenommen werden.
Weitere Bausteine des Gesamtprojektes bilden Eltern-Kind-Krabbelgruppen sowie ein Schulprojekt.
Das Projekt wird u.a. durch Spenden der DP DHL Konzernsicherheit finanziert und durch deren persönliches Engagement, z.B. Sammlung von Geldern für Fußballtrikots und der Teilnahme an einem U 17 Spiel des DFB zusätzlich unterstützt.
Das Sozialraumprojekt soll am Präventionstag als ein zukunftsträchtiges Beispiel für die niederschwellige Herangehensweise von Jugendhilfe unterstützt vom ehrenamtlichen Engagement eines Wirtschaftskonzerns zur Stabilisierung eines Stadtteils vorgestellt werden.
Beispielhaft ist das gemeinsame Handeln im Trägerverbund von fünf Trägern der Erziehungshilfe in Kooperation der Stadt Bonn.
Anschrift:
Bottlerplatz 1
53111 Bonn
in Nordrhein-Westfalen
Telefon:
0228-775668

In der Onlinedokumentation

Infostand, 16. DPT: Infostand,