Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport

Projekt:
White IT
Das Bündnis „White IT“ wurde am 27.11.2009 auf Initiative des Nds. Innenministers Uwe Schünemann gegründet. Zu den über 30 Partnern zählen Verbände (BITKOM, BVDW, fsm, eco, Initiative D21, DPolG), Unternehmen aus der IT Wirtschaft (u.a. Avira, Computacenter, EWE-Tel, Fujitsu, IBM, Intel, Microsoft, Oracle und Software AG), Sozial- und Opferschutzverbände (u.a. Deutscher Kinderschutzbund, Innocence in Danger), die Wissenschaft (Universität Hannover, Hasso-Plattner-Institut) sowie Vertreter der Ärzte- und Psychotherapeutenschaft. Alle Bündnispartner haben ein „Memorandum of Un-derstanding“ unterzeichnet.
Das Bündnis ist gegliedert in einen Lenkungskreis, die Geschäftsstelle, vier operative The-menfelder (Prävention und Opferschutz, Provider und Netze, Client und Server sowie Fo-rensik) und zwei ergänzende Themenfelder (Kommunikation sowie Recht und Politik).

Im Rahmen eines Forschungsprojektes wird zurzeit eine Studie über „Herstellung und Verbreitung von Kinderpornographie über das Internet“ durch das Kriminalwissenschaftliche Institut der Leibniz Universität Hannover durchgeführt. Inhalt und Ziel des Forschungs-projekts ist die Deskription der Herkunft und Verbreitung sowie des Umgangs mit kinderpornographischem Material im Internet.Zur CeBit 2010 wurde durch das Bündnis die Initiative „jetzt.löschen“ vorgestellt. Viele weitere Details können vorgestellt werden!
Anschrift:
Lavesallee 6
30169 Hannover
in Niedersachsen
Telefon:
0511/120-6822

In der Onlinedokumentation

Infostand, 19. DPT: Infostand,
Infostand, 18. DPT: Infostand,
Infostand, 17. DPT: Infostand,
Infostand, 16. DPT: Infostand,