Oldenburgische AIDS-Hilfe e. V.

Besteht seit Dezember 1986.
Sie versteht sich als wichtige Ergänzung zum bestehenden Gesundheitssystem und orientiert sich am Prinzip der Selbsthilfe.
Ihre Ziele sind:

• über die Krankheit AIDS zu informieren und der Ausbreitung von HIV/AIDS sowie Hepatiden und STIs durch gezielte Aufklärung entgegenzuwirken
• Ängste abzubauen, die mit der Krankheit bzw. dem Thema AIDS verbunden sind
• Betroffenen durch Beratung und Betreuung bei der Bewältigung ihrer Probleme zu helfen
• jeglicher Diskriminierung im Zusammenhang mit AIDS entgegenzutreten

Schwerpunkte der Arbeit im Bereich Beratung und Betreuung sind:

• anonyme Telefonberatung
• persönliche Beratungsgespräche
• Vermittlungen zu anderen Beratungsstellen, TherapeutInnen, ÄrztInnen und Kliniken
• Vermittlungen in Selbsthilfegruppen von HIV-Positiven
• Sprechstunden für Schwule (z.B. mit Themen wie Coming-Out und HIV/AIDS, Hepatitis, STIs)
• ausgewählte Angebote für DrogengebraucherInnen (z.B. Spritzentausch/ -vergabe, Knastarbeit)
• Unterstützung in sozialrechtlichen Fragen
• Betreuung nicht nur der Betroffenen, sondern auch der Angehörigen
Anschrift:
Bahnhofstr. 23
26122 Oldenburg
in Niedersachsen
Telefon:
0441-14500
Fax:
0441-14222

In der Onlinedokumentation

Infostand, 16. DPT: Infostand,