Universal-Stiftung Helmut Ziegner

Die Universal-Stiftung Helmut Ziegner ist eine gemeinnützige Einrichtung der Jugend- und Straffälligenhilfe und bietet seit 1957 innerhalb des Berliner und seit 1996 im Brandenburger Strafvollzuges verschiedene Berufsfördermaßnahmen an.
Hierzu zählen handwerkliche Berufsausbildungen für erwachsene Inhaftierte mit Abschluß vor der IHK / HK, u.a. zum Maler / Lackierer, Gebäuderreiniger, Elektroniker, zur Fachkraft im Gastgewerbe und Berufsförderlehrgänge im Maßregelvollzug sowie Berufsorientierung im Untersuchungshaftbereich für Jugendliche und Grundbildungs -und Schlüsselkompetenzkurse für jugendliche Inhaftierte.
Im Bereich Betreutes Wohnen für Erwachsene und Jugendliche verfügt die Universal - Stiftung über ein breites Angebot stationärer und ambulanter Wohnplätze, die sozialpädagogisch betreut werden.
( Jugendwohnheim ,Übergangshäuser für Erwachsene, Betreutes Jugendwohnen, Ambulant betreutes Wohnen für Erwachsene ).
Neben einer Beratungsstelle innerhalb des Berliner Strafvollzuges wird im
Rahmen des Modellprojekts "Haftvermeidung durch soziale Integration"
(HSI) im Landgerichtsbezirk Neuruppin von der Universal-Stiftung eine
Anlauf- und Beratungsstelle mit der Zielsetzung betrieben, die Verbesserung der sozialen Kompetenzen sowie der Beschäftigungs- und Vermittlungsfähigkeit von zur Entlassung anstehender Inhaftierter und Haftentlassener zu erreichen.
Anschrift:
Jägerstrasse 39a
12209 Berlin
in Berlin
Telefon:
030 / 773003-0
Fax:
030 / 773003-30

In der Onlinedokumentation

Infostand, 15. DPT: Infostand,