Gangway e.V. - Straßensozialarbeit in Berlin

"Grauzone Leben" ist eine Ausstellung von Jugendlichen und Heranwachsenden mit Hafterfahrungen aus dem Projekt "Legal Leben" in Trägerschaft von Gangway e.V. - Straßensozialarbeit in Berlin. Die Ausstellung richtet den Blick auf drei Bereiche:

1. Straße (öffentlicher Raum als Lebensraum von Jugend)
2. Haft
3. Das selbstbestimmte Leben nach der Haft mit all seinen Hürden.

Legal Leben ist ein Angebot für junge Menschen, die aus der Haft entlassen werden, Freigänger sind, oder aber auch präventiv für junge Menschen die möglicherweise von der Haft bedroht sind. Die Teilnahme am Projekt beruht auf Freiwilligkeit. Das Medium ist der HipHop, den die Adressaten als großes "Können" auf der einen Seite und als ihre "Jugendkultur" auf der anderen Seite mitbringen.
Legal Leben setzt an den "Stärken" und "Ressourcen" der Adressaten an: Heranwachsenden erteilen in den Elementen des HipHop Workshops an Schulen u. Freuzeiteinrichtungen (Anerkennung auf legalem Weg) als sinnvolle Freizeitbeschäftigung; und werden dabei entsprechend ihrer Bedarfe unterstütz und begleitet (z.B. bei der Wohnungssuche, Behördengänge, Ausländerpolizei/Ausweisung, Jobsuche, schulische Weiterbildung etc.). Derzeit läuft die Ausstellung im Archiv der Jugendkulturen in Berlin und ist Aufgrund der großen Nachfrage bis Ende April 2010 verlängert worden.
Anschrift:
Schumannstraße 5
10117 Berlin
in Berlin
Telefon:
030 - 28 30 23 0
Fax:
030 - 28 30 23 19

In der Onlinedokumentation

Infostand, 15. DPT: Sonderausstellung,