Projekt des Hessischen Kultusministeriums "Gewaltprävention und Demokratielernen"

Das im August 2007 initiierte Projekt des Hessischen Kultusministeriums „Gewaltprävention und Demokratielernen (GuD)“ unterstützt Schulen bei der schulischen Weiterentwicklung bzw. Implementierung gewaltpräventiver und demokratiepädagogischer Programme und der Schaffung partizipativer Strukturen durch Beratung und Fortbildung (s.a. www.gud.bildung.hessen.de).

Das Projekt beruht auf gemeinsamen Beschlüssen aller Fraktionen des Hessischen Landtags vom 21. Juni 2006 und vom 9. Juli 2009.
In diesen inhaltlichen und organisatorischen Kontext sind drei Projektbereiche integriert, deren Angebote aufeinander abgestimmt sind:

• Mediation und Partizipation: Dieser Schwerpunkt gründet auf den Erfahrungen der langjährigen Projekte Mediation und Schulprogramm (1997-2004) einerseits und Mediation & Partizipation (im Rahmen des Programms „Demokratie lernen und leben“ der Bund-Länder-Kommission 2002-2007) andererseits.
• Buddy ist ein Programm zum sozialen Lernen auf Basis der Peergroup-Education. Hierbei steht die Verantwortungsübernahme im Mittelpunkt - unter dem Motto „Aufeinander achten - Füreinander da sein - Miteinander lernen.“ (s.a.: www.buddy-ev.de).
• Kooperation mit PIT-Hessen: Prävention im Team ist ein opferzentriertes und gewaltpräventives Programm in Kooperation von Schule, Polizei und Jugendhilfe (s.a.: www.pit-hessen.de).
Anschrift:
Stuttgarter Straße 18-24,
60329 Frankfurt/Main
in Hessen (Frankfurt)
Telefon:
069 - 38 989 230
Fax:
069 - 38 989 606

In der Onlinedokumentation

Infostand, 18. DPT: Infostand,
Infostand, 17. DPT: Infostand,
Infostand, 16. DPT: Infostand,
Infostand, 15. DPT: Infostand,