Diakonisches Werk Neukölln Oberspree e.V.

In dem Projekt "Stadtteilmütter" besuchen ausgebildete Mütter Familien mit
Migrationshintergrund und informieren sie über Erziehung, Bildungs- und Gesundheitsthemen.
Das Modellprojekt „Stadtteilmütter in Neukölln“ qualifiziert arbeitslose Mütter nicht deutscher Herkunft – vorrangig türkischer und arabischer Muttersprache – in einem 6-monatigen Kurs zu zehn Themen der Erziehung, Bildung und Gesundheit. Nach Abschluss der Qualifizierung besuchen die Stadtteilmütter andere Familien ihrer Community in den Quartiersmanage-mentgebieten Nord-Neuköllns und der Gropiusstadt. Im Rahmen der 10 Hausbesuche erhalten die Familien umfängliche Informationen und Materialien in ihrer Muttersprache, die zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Erziehungsverhalten motivieren und konkrete An-regungen zur Förderung ihrer Kinder sowie Hilfen im Bezirk aufzeigen sollen. Die Stadtteilmütter werden sozialpädagogisch begleitet und erhalten für ihre Tätigkeit ein Honorar oder können die Besuche im Rahmen einer Beschäftigungsmaßnahme (BEZ) durchführen.
Das Stadtteilmütterprojekt wurde von 2007 – 2008 von der Camino gGmbH begleitend evaluiert. Die Evaluation beschäftigte sich im Schwerpunkt mit den Fragen der Zielgruppen-erreichung, der ausreichenden Vorbereitung der Stadtteilmütter auf die Hausbesuchstätigkeit und den Veränderungen im Erziehungs-, Bildungs- und Gesundheitsverhalten der besuchten Mütter.
Anschrift:
Karl-Marx-Straße 83
12040 Berlin
in Berlin
Telefon:
030-902394185
Fax:
030-902394419

In der Onlinedokumentation

Infostand, 15. DPT: Infostand,