Landkreis Aurich

Lesenester
Das Lesenest ist eine Einrichtung für Grundschulkinder der 1. und 2. Klasse, die unter einer Lese- und Schreibschwäche leiden.

Im Lesenest arbeiten die Kinder nach der Koch`schen Fingerzeichenmethode von F. J. Koch und dem von Katrin Rabanus entwickelten Leselehrgang. Hierbei handelt es sich um eine Zeichen- Lautier- Sprache. Jedem Laut wird ein eigenes Fingerzeichen zugeordnet, so dass die Buchstaben, die gelesen werden sollen mit den Fingern angezeigt werden. Auf diese Weise bekommt das Kind die Möglichkeit, sich gedanklich ein Bild des jeweiligen Wortes zu erstellen. Dadurch, dass die Kinder sehr konzentriert sind gewinnen sie an Sicherheit im lautgetreuen schreiben.
Die üblichen „Verdreher“, die häufig bei rechtschreibschwachen Kindern vorkommen können so vermieden, bzw. allmählich reduziert werden. Soziale Aspekte spielen im Lesenest ebenfalls eine große Rolle. Die sozialen Kompetenzen werden gefördert und ein Vertrauensverhältnis zwischen Lehrkraft und Kind aufgebaut. Schulische und private Probleme können mit der Lehrkraft besprochen werden. Aufgabe der Lehrkräfte ist es ebenfalls, Kontakt zu den Eltern, den schulischen Lehrkräften und dem Amt für Kinder, Jugend und Familie zu halten.
Die Kapazitäten der einzelnen Lesenester sind unterschiedlich, eine Mitarbeiterin betreut jeweils maximal vier Kinder.
Anschrift:
Brückstr.15
26506 Norden
in Niedersachsen (Aurich)
Telefon:
04941-16-5174

In der Onlinedokumentation

Infostand, 15. DPT: Infostand,