Lernen aktiv e. V.

Aufgabe des Vereins ist die Förderung des lebenslangen Lernens von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Dies wird insbesondere durch die praktische Umsetzung von Elementen der Bildungs- und Sozialforschung erreicht. Auch die Entwicklung und Erprobung von Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der individuellen und gruppendynamischen Prozesse des lebenslangen Lernens gehören zum Vereinszweck.
Partner des Vereins ist das BilSE-Institut, eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung mit Hauptsitz in Güstrow. Neben den Hauptarbeitsbereichen Bildung, Forschung und Arbeitsvermittlung führt das BilSE-Institut in den Justizvollzugseinrichtungen in MV die Projekte "XENOS-Ein Me(h)er von Toleranz in MV" und "job-aktiv" durch.
Die Projektkonzeption von XENOS wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Justizministerium, den Justizvollzugsanstalten des Landes MV und den Sozialen Diensten der Justiz erarbeitet. Das Ziel besteht darin, durch unterschiedliche Maßnahmen rechtsextremen und fremdenfeindlichen Verhaltensweisen von Strafgefangenen entgegen zu wirken. Dadurch soll ein vorurteilsfreies und friedliches Miteinander gefördert, das Demokratiebewusstsein gestärkt und somit ein wertvoller Beitrag zur Gewaltprävention geleistet werden. Das Projekt wird durch das Programm „XENOS-Integration und Vielfalt“ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem ESF gefördert.
Anschrift:
Kerstingstr. 2
18273 Güstrow
in Mecklenburg-Vorpommern
Telefon:
03843 77360
Fax:
03843 7736199

In der Onlinedokumentation

Infostand, 15. DPT: Infostand