Abgefahren – Die Ausstellung

Nr. 1061a

20. + 21. Mai 2019
Sonderausstellung
Convention Hall I, Standnummer: 1061a
Abstract:
Abgefahren – Die Ausstellung / Unfälle mit Fahranfängern
Die Ausstellung umfasst 8 lebensgroße Figuren der Vortragenden im Bühnenprogramm "Abgefahren - wie krass ist das denn".
Feuerwehrleute, Rettungssanitäter, Notfallseelsorger, Polizeibeamte, Unfallverursacher und Angehörige zeigen ihre ganz persönlichen Erlebnisse an regionalen schweren Verkehrsunfällen mit Fahranfängern auf.
Mittels eines Textes und Fotos, aufgestellt neben der Figur, wird dem Betrachter die Unfallbeteiligung und eine Botschaft der abgebildeten Person (Figur) vermittelt.

Ausgangsproblem
Ca. 25% aller tödlichen Verkehrsunfälle werden von jungen Fahranfängern verursacht. Jährlich verunglücken ca. 30 Schulkassen im Straßenverkehr tödlich. Unerfahrenheit, Risikobereitschaft, Alkoholkonsum und der jugendliche Leichtsinn sind die Hauptrisikofaktoren.

Ziel der Ausstellung
Aufrütteln und sensibilisieren
Bewusstsein für Leid und Trauer schaffen
Reduzierung der schweren Verkehrsunfälle

Abgefahren - die Ausstellung ist eine Ergänzung zu dem Verkehrspräventionsprojekt "Abgefahren - wie krass ist das denn", an dem jährlich ca. 3000 Schüler und Schülerinnen aus den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim teilnehmen.

Die Ausstellung wurde erstmalig im Mai 2017 der Öffentlichkeit im Campus Lingen vorgestellt und wird seitdem ununterbrochen erfolgreich in Schulen und öffentlichen Gebäuden ausgestellt.
Kontaktdaten:
Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim
Wilhelm-Berning-Straße 8
49809 Lingen
Telefon:
0591-870