Stiftungsfonds Neues Tschechien

Nr. 321

Stiftungsfonds Neues Tschechien

11. + 12. Juni 2018
Infostand
Terrassenebene, Standnummer: 321
Abstract:
Das Projekt „Revolution Train" ist ein Projekt der Drogenprävention in der Tschechischen Republik und in Deutschland. Der „REVOLUTION TRAIN" ist ein multimedialer mobiler Zug, der in interaktiver Form eine ganz neue Auffassung der Prävention für ausgewählte Zielgruppen – insbesondere für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 – 17 Jahren - ermöglicht. Durch die Aktivierung aller menschlichen Sinne ist es möglich, auf die Persönlichkeit des Besuchers äußerst effektiv einzuwirken und seine Sicht der legalen und illegalen Suchtmittel zu beeinflussen. Mit anonymen Fragebögen wird der Besuch des Zuges ausgewertet. Das Programm soll in die jeweiligen Angebote vor Ort nachhaltig integriert werden. Insbesondere wird Wert auf eine Nachbereitung in den Schulen gelegt, die bis zu drei Unterrichtssequenzen beinhaltet. Seit 2015 haben mehr als 55.000 Besucher in 63 Städten das Programm besucht, davon 15.000 Besucher in Deutschland (Sachsen, Thüringen und Bayern). Im Rahmen des 23. Deutschen Präventionstages in Dresden wird die Studie der deutschen Version des Zuges - VERSION 2.0 - vorgestellt. Der derzeit verkehrende REVOLUTION TRAIN soll in einem Dresdner Bahnhof den Kongressteilnehmern zugänglich sein. Weitere Informationen folgen vor Ort. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter ist seit 2017 Kooperationspartner und fachlicher Berater zur Entwicklung der deutschen Version des Zuges.
Kontaktdaten:
Stiftungsfonds Neues Tschechien
Veverkova 9
170 00 Prag