Kunst kennt keine Grenzen

Nr. 302

11. + 12. Juni 2018
Sonderausstellung
Terrassenebene, Standnummer: 302
Abstract:
Knastkultur - Kunst kennt keine Grenzen. Ausgestellt werden verschiedene Kunstwerke aus unterschiedlichen Haftanstalten, die dort von Gefangenen erstellt wurden. Dabei handelt es sich nicht nur um Bilder, sondern auch um Skulpturen. Diese Ausstellung findet im Rahmen des Projektes Knastkultur statt. Auf dieser Internetseite werden ganz unterschiedliche kreative Projekte dargestellt. Gefangene bekommen so die Möglichkeit, eigene Ressourcen sichtbar zu machen. Es entstanden ganz außergewöhnliche Kunstwerke, die bis dato bei der Öffentlichkeit auf großes Interesse stießen.
Kontaktdaten:
Justizministerium Nordrhein-Westfalen
Martin-Luther-Platz 40
40212 Düsseldorf
Telefon:
05221-885613