Bundespolizei

Nr. 104

Bundespolizeipräsidium

11. + 12. Juni 2018
Infostand
Saalebene, Standnummer: 104
Abstract:
Polizeiliche Kriminalprävention

Im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Gewaltdelikten im bahnpolizeilichen Aufgabenbereich setzt die Bundespolizei, neben Maßnahmen der individuellen Gefahrenabwehr und Repression, auch auf eine gezielte Kriminalprävention. Im Zusammenwirken mit anderen öffentlichen und nichtöffentlichen Stellen werden vielfältige Maßnahmen entwickelt, die darauf abzielen, den allgemeinen Entstehungsbedingungen von Kriminalität entgegenzuwirken und Möglichkeiten der Tatbegehung sowie das Risiko der Opferwerdung zu reduzieren.

Die Ausstellungsbesucher werden

• einen Überblick über die Maßnahmen und Produkte der polizeilichen Kriminalprävention zur Gewaltreduzierung im öffentlichen Personenverkehr erhalten,

• über Projekte der Bundespolizei zur Gefahrenerkennung, Situationsbewältigung und Förderung der Zivilcourage informiert,

• die Möglichkeit haben, mit kompetenten Ansprechpartnern zum Thema "Polizeiliche Kriminalprävention" ins Gespräch zu kommen.

Die Bundespolizei freut sich auf Ihren Besuch.
Kontaktdaten:
Bundespolizeipräsidium
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam
Telefon:
0331 / 97 997 - 0