Polizeidirektion Sachsen-Anhalt-Nord

Nr. 159

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt-Nord

Abstract:
Info stand:
"Jugendberatung Bei der Polizei (J
SozialarbeiterInnen/ SozialpädagogInnen arbeiten in allen Polizeirevieren des Landes Sachsen-Anhalt

JugendsozialarbeiterInnen arbeiten bei der Polizei seit 1993 mit den Methoden / Schlüsselprozessen an allen

JUBP arbeitet

- sozialpädagogische Krisenintervention
- Beratung
Beratung der Eltern
- Beratung Dritter
- adressatenorientierte Präventionsarbeit
mit unter tatverdacht stehenden Kindern, Jugendlichen und Heranwachsende bis 21 Jahre:
- auf der Basis der Freiwilligkeit
- unter Beachtung der getrennten Dienst- und Fachaufsicht
der JUBP
- Fachaufsicht: Ministerium für Soziales, Gesundheit
und Integration LSA
- Dienstaufsicht: Ministerium des Innern LSA

- JUBP arbeitet vor- und damit außerhalb
des jugendrichterlichen Verfahrens

JUBP-Angebote sind:

- spontane Schadenswiedergutmachungen,

- Vermittlungen an Fachdienste im kommunalen Netzwerk,
-Vermittlung in das Schülergremium (Schülergericht Ausgleichsgespräche bei Gruppendelikten
-persönlicher Entschuldigungsgespräche am Tatort
- Vermittlungen und Begleitungen zu Sport-, Kunst- und Kulturvereine
u.v.a.m.
Projekte, die JUBP initiiert hat:
- Das ALSO-Projekt (Mitternachtssport seit 1997)
- die Interventionsstellen gegen häusliche Gewalt (zuvor das Projekt G.A.I.L.
- Das Projekt gegen Schulbummelei "SCHLUsS-Konzept"
- Elternschultüten für Eltern der 5.KLassen
Kontaktdaten:
Polizeidirektion Sachsen-Anhalt-Nord
Sternstr. 12
39104 Magdeburg
Telefon:
03915461519
Telefax:
03915461669