FREIE HILFE BERLIN e.V.

Nr. 165

FREIE HILFE BERLIN e.V.

11. + 12. Juni 2018
Infostand
Saalebene, Standnummer: 165
Abstract:
Seit 1990 haben wir uns auf Hilfen für sozial benachteiligte, straffällige, inhaftierte und haftentlassene Menschen, ihre Familienangehörigen und ihr soziales Umfeld spezialisiert.

Wir beraten und helfen bei bevorstehender Inhaftierung, beraten und betreuen auch im Laufe der Haft, unterstützen bei der Tilgung von Geldstrafen und vermitteln in freie Arbeit. Außerdem unterstützen wir beim Erhalt oder Aufbau von Familienbeziehungen und sozialen Kontakten, insbesondere in Zusammenhang mit einer Inhaftierung.

Bei bevorstehender Entlassung bereiten wir den Übergang nach "draußen" intensiv vor. Um die Voraussetzungen für ein eigenständiges und straffreies Leben zu schaffen, klären wir Fragen des Wohnens, der Arbeit, des Lebensunterhalts, sowie finanzieller Probleme schon aus der Haft heraus und vermitteln beim Aufbau weiterführender Unterstützungsmöglichkeiten und Kontakte.

Der Bereich "Ambulante Wohnhilfe" betreut Haftentlassene und Wohnungslose in Trägerwohnungen im Rahmen des § 67 SGB XII.

Ehrenamtliche Vollzugshelfer werden durch uns auf ihre Tätigkeit mit Inhaftierten vorbereitet und intensiv begleitet.

Zusätzlich bieten wir Gruppenangebote zu den Themen "Umgang mit Gewalt", "Sozialkompetenz" und "Kompetenztraining für inhaftierte Väter und Mütter" an.

Das Übergangsmanagement in der Jugendarrestanstalt Berlin-Brandenburg wird durch unser Projekt "Spurwechsel" durchgeführt.
Kontaktdaten:
FREIE HILFE BERLIN e.V.
Brunnenstraße 28
10119 Berlin
Telefon:
030-44362440
Telefax:
030-44362453