Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport

Nr. 1035

19. + 20. Juni 2017
Infostand
Glashalle, Standnummer: 1035
Abstract:
Aufgabe des Verfassungsschutzes ist es, in allen extremistischen Phänomenbereichen(Islamismus, Rechts- und Linksextremismus) kontinuierlich Informationen über ideologische Entwicklungen, Aktionen, Propaganda und Werbemethoden zu sammeln. Alle Extremismusphänomene unterliegen einem ständigen Wandel. Diese Veränderungen im Extremismus zu erkennen und dabei die gesellschaftliche und politische Entwicklung zu berücksichtigen, kommt eine besondere Bedeutung zu.

Wichtigstes Ziel bleibt es, frühzeitig Gefahrenprognosen zu erstellen und adäquate Präventionsmaßnahmen zu entwickeln. In seiner Präventionsarbeit fokussiert der Niedersächsische Verfassungsschutz insbesondere auf die Aufklärung der Öffentlichkeit über Extremismusphänomene, Radikalisierungsprozesse und aktuelle, die innere Sicherheit betreffende Entwicklungen in der Gesellschaft. Denn informierte Bürgerinnen und Bürger sind das Fundament einer nachhaltigen Extremismusprävention.

Im Dialog möchten wir an unserem Infostand unsere Aufgaben und Kompetenzen, aber auch die Kontrolle des Verfassungsschutzes sowie aktuelle Entwicklungen in allen extremistischen Phänomenbereichen aufzeigen. Darüber hinaus möchten wir bestehende Kontakte im Rahmen der Präventionsarbeit verstetigen und neue Kooperationspartner gewinnen.
Kontaktdaten:
Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
Büttnerstrasse 28
30165 Hannover
Telefon:
0511/6709-217
Telefax:
0511 /6709-394