Die Bedeutung von Prävention und frühen Hilfen in der Kinder- und Jugendmedizin

Die evangelische Akademie Loccum führt vom 5. bis 7. Juni 2009 in Kooperation mit dem Deutschen Präventionstag eine Tagung durch mit dem Thema „Frühprävention von Gefährdungslagen bei Kindern“. Zunächst wird über die wichtigsten Tagungsergebnisse berichtet.
Präventionsstrategien sind im Kindes- und Jugendalter nicht nur im Hinblick auf psychosozialen Gefährdungssituationen gefragt, sondern reichen weit darüber hinaus in klassische medizinische Themen wie z.B. die Umsetzung von Impfprogrammen in der Prävention schwerwiegender Infektionen. Das wird am Beispiel der aktueller Masernendemien erläutert.
Aktuell aber ethisch kontrovers sind diejenigen Präventionsstrategien zu diskutieren, die sich aus den modernen molekulargenetischen Methoden ableiten lassen.
Schließlich soll in einem Ausblick die Verzahnungen von Präventionsstrategien und Rehabilitationsmaßnahmen angesprochen werden, ein wichtiges Thema insbesondere für chronische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter.

Zitation

When citing this document please refer to the following:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/853

Copyright notice:

For documents that are offered electronically the copyright law applies.
In particular:
Single copies or print-outs must only made for private use (§53). The reproduction and distribution is only allowed with the approval of the author. The user is responsible for following these laws and can be held liable for any abuse.

verwandte Schlüsselbegriffe

Jugend Kinder Hilfe Familie Netzwerk