Kriminalprävention in Europa

Der Vortrag richtet sich insbesondere an kommunale VerantwortungsträgerInnen, MitarbeiterInnen der Polizei und Justiz, an soziale Dienste bzw. NGOs, an die Wis-senschaft sowie am Thema interessierte BürgerInnen.
Im Vordergrund stehen Grundfragen und Strategien der Kriminalprävention im euro-päischen Vergleich, die beispielhaft aus der Sicht der Polizei, der Kommunen und NGOs erörtert werden. Ein besonderes Augenmerk richtet sich dabei zum einen auf die strukturelle Arbeit der europäischen Fachinstitutionen und multidisziplinären Netzwerke, die regelmäßig Präventionsmodelle und Forschungsprogramme im internationalen Raum analysieren.
Andererseits sollen auch praxisbezogene Projekte/Programme einiger europäischer Staaten, u.a. aus den Bereichen Kriminalprävention im Städtebau, Gewalt im sozia-len Nahraum und Gewalt bei Sportgroßveranstaltungen, vorgestellt werden.

Zitation

When citing this document please refer to the following:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/703

Copyright notice:

For documents that are offered electronically the copyright law applies.
In particular:
Single copies or print-outs must only made for private use (§53). The reproduction and distribution is only allowed with the approval of the author. The user is responsible for following these laws and can be held liable for any abuse.

verwandte Schlüsselbegriffe

Kriminalprävention Europa