Verkannte Potenziale: Bildungsbeteiligung und Bildungsförderung von Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte

Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan
Universität Duisburg-Essen

Zunächst (Teil I) werden neuere empirische Daten und Forschungen in Deutschland zu Bildungsbeteiligung und Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte vorgestellt und kritisch diskutiert.

Daran anschließend wird im internationalen Vergleich gezeigt (Teil II), worin die weitestgehend ungünstigeren Entwicklungsbedingungen (in der Familie, in der Struktur der Bildungseinrichtungen wie im sozioökonomischem Kontext) dieser Schüler liegen, die sehr früh schon zu einer Öffnung der Schere zwischen Kindern mit und ohne Migrationshintergrund führen.

Im dritten Teil fokussiert der Autor auf systematisch wirkende Mechanismen im pädagogischen Alltag, die vorhandene Begabungen und Potenziale von Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte nicht oder nur unzureichend erkennen und führt dies am Beispiel der (nicht erkannten) Hochbegabungen vor.

Abschließend (Teil IV) werden einige Vorschläge gemacht, wie psychische Stärken, Ressourcen und Resilienzfaktoren im Kontext von Kita, Schule und Familie entwickelt und ausgebaut werden können.

Zitation

When citing this document please refer to the following:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1108

Copyright notice:

For documents that are offered electronically the copyright law applies.
In particular:
Single copies or print-outs must only made for private use (§53). The reproduction and distribution is only allowed with the approval of the author. The user is responsible for following these laws and can be held liable for any abuse.

verwandte Schlüsselbegriffe

Migration Bildung